Neue Fans braucht das Land

  • 10. Dezember 2022

Eine angenehme Fanfreundschaft mit Unterhaching pflegten wir schon früher, als Generali Haching eine feste Größe im deutschen Volleyball war. Damals hieß der Fanclub „Springdeiferl“. Nach dem damaligen Rückzug der Hachinger aus der Bundesliga, löste sich dieser Fanclub auf. Nach dem strategischen Zusammenschluss mit Innsbruck, entstand dort ein neuer Fanclub unter dem Namen „Hachinga Hammerblock“, der allerdings nach dem Rückzug der Innsbrucker aus der Spielgemeinschaft auch ein wenig vor sich hinschlummerte. Nun gehen aber vier „geile Fans“, wie sich selber nennen, verstärkt auf Tour, um ihr Team vom TSV Haching München zu unterstützen. Larissa, Julius, Korbinian und Henrik fielen bereits beim Bounce House-Cup, der am ersten Oktoberwochenende in Hildesheim ausgetragen wurde, positiv auf. Nicht nur ihr eigenes Team war Ziel ihrer Anfeuerungsrufe, sondern man kooperierte in großartiger Manier mit unserem 7.Mann und die Vier schrien für unser Team, als wäre es das eigene. Auch heute ließ es sich das sympathische Quartett nicht nehmen, dem Hachinger Team zur Seite zu stehen. Obwohl die Hachinger auf verlorenem Posten standen, kämpften diese Vier auf den Rängen wie verrückt. Ganz großer Sport!
Spontan luden wir die Truppe in unsere „Günter-Trotz-Fan-Ecke “ ein, um noch einige Zeit zu fachsimpeln. Es macht Freude zu sehen, wie auch in Haching sich die Fanszene wieder aufbaut. Also Ihr Musketiere auch Haching, wir hoffen sehr Euch noch viele Male begrüßen zu können. Sei es in Unterhaching, in Berlin oder sonst wo.