Die Testspielwochen beginnen für die BR Volleys

Hier ein paar Infos zu den Testspielen der BR Volleys.

Es gibt eine „polnische Woche“, die mit einem Testspiel gegen Espadon Stettin (20. Sep) im Sportforum Hohenschönhausen beginnt. Besonders attraktiv ist die Teilnahme an einem Vierer-Turnier im volleyballverrückten Partnerland. Beim „Memorial Arkadiusza Golasia“ in Poznan (23./24. Sep) trifft der Hauptstadtclub im Halbfinale zunächst auf Onico Warschau und im Endspiel könnte es zu einem Vergleich mit Champions-League-Teilnehmer Jastrzebski Wegiel kommen. Für den polnischen Spitzenclub, der vom ehemaligen BR Volleys Coach Mark Lebedew trainiert wird und dessen Spielmacher der frisch gebackene Vize-Europameister Lukas Kampa ist, war Luke Reynolds in der letzten Saison noch als Co-Trainer aktiv.

Vor dem offiziellen Saisonstart beim Supercup am 08. Oktober in Hannover gegen den VfB Friedrichshafen (Tickets: http://bit.ly/supercup_tickets) stehen dann noch drei Bundesliga-interne Testspiele an. Auf das Wiedersehen mit den Netzhoppers (27. Sep) folgt ein Doppelvergleich mit der SVG Lüneburg (02./03. Okt). Spätestens dann sollten Robert Kromm & Co für einen schwungvollen Saisonauftakt bestens gerüstet sein. Auf das erste Heimspiel des Deutschen Meisters in der Max-Schmeling-Halle dürfen sich die Berliner Fans am 18. Oktober um 19.30 Uhr gegen den TSV Herrsching freuen (Tickets: http://bit.ly/Tickets_BRVvsHER)

Der Testspiel-Fahrplan im Überblick:

20. September | BR Volleys vs. Espadon Stettin
23. & 24. September | „Memorial Arkadiusza Golasia“
27. September | Netzhoppers KW-Bestensee vs. BR Volleys
02. & 03. Oktober | BR Volleys vs. SVG Lüneburg